Chronik Schattenspender für Gartenschaupark 2017

Der nachfolgende Artikel des Fördervereins Gartenschaupark berichtet u.a. über die "Schattenspender", die vom Rotary Club finanziert wurden. Der Artikel wurde am 04.01.2018 in der Hockenheimer Tageszeitung veröffentlicht und wird hier auszugsweise wiedergegeben.

GARTENSCHAUPARK - FÖRDERVEREIN STECKT ARBEIT UND GELD IN SPIELPLATZ / BESCHATTUNG DURCH NEUE BÄUME / FALLSCHUTZ MUSS ERNEUERT WERDEN

Investieren für junge Besucher

HOCKENHEIM. Für die jungen Besucher legt sich der Förderverein Gartenschaupark im neuen Jahr genauso ins Zeug wie im alten. Nachdem der große Spielplatz saniert war, hatten viele Besucher noch einen Sonnenschutz, eventuell mit weiteren Bäumen, vorgeschlagen. Denn das Kleinkinderspielgerät, das von den Rotariern, den Stadtwerken und dem Erlös aus dem Benefizkonzert mitfinanziert wurde, steht auf einer Seite komplett in der Sonne.

Ein Sonnenschutzsegel, ähnlich wie am Kleinkinderspielplatz beim Forstpavillon, müsste jedoch in etwa dreimal so groß wie dort werden und würde den finanziellen Rahmen sprengen. Das Segel am Forstpavillon hatte damals 4500 Euro gekostet.

Rotary finanziert Schattenspender
Durch eine Spende des Rotary-Clubs, der seit Jahren mit dem Gartenschaupark eng verbunden ist, in Höhe von 500 Euro wurden zwei schattenspendende Bäume gepflanzt. Die Mittel kommen aus den Aktivitäten beim Hockenheimer Advent, berichteten die beiden Beauftragten der Rotarier, Prof. Walter Götzmann und Christoph Vigano.

„Die Spende kam gerade zur rechten Pflanzzeit vor dem Wintereinbruch“, freute sich Matthias Degen, der zweite Vorsitzende des Fördervereins. Er hat dafür zwei Purpur-Erlen (Alnus späthii) ausgesucht. Sie sind schnellwachsend und werden damit bald den gewünschten Schatten für die spielenden Kinder gewährleisten.

„Die Spende kam gerade zur rechten Pflanzzeit vor dem Wintereinbruch“, freute sich Matthias Degen, der zweite Vorsitzende des Fördervereins. Er hat dafür zwei Purpur-Erlen (Alnus späthii) ausgesucht. Sie sind schnellwachsend und werden damit bald den gewünschten Schatten für die spielenden Kinder gewährleisten.

...

© Schwetzinger Zeitung, 04.01.2018

Rechtzeitig vorm Winter gepflanzt: Die zwei vom Rotary-Club gespendeten Purpur-Erlen sollen bald die Kinder auf dem neuen Spielgerät vor Sonne schützen. © Götzmann